Tofu-Käsekuchen

Ausreichend für 10 Bleche

Zutaten


Kruste

  • 400 g Kekskrümel
  • 60 ml Ahornsirup
  • 8 g Orangenextrakt

Füllung

  • 400 g Seidentofu
  • 50 g Orangensaftkonzentrat, aufgetaut
  • 30 g Apfelgelee
  • 7 g Orangenschale
  • 15 g Speisestärke
  • 50 ml Sojamilch oder Reismilch

Zubereitung

Kruste

  1. Den Ofen auf 350 Grad vorheizen.
  2. Die Kekskrümel (vegan sind z. B. die Orgran Shortbread Herzen), den Sirup und das Orangenextrakt in einer Schüssel verrühren, bis die Krümel feucht sind. (Um Kekskrümel zu erhalten, die Kekse am besten mit einem Nudelholz in einem Beutel oder Küchenhandtuch zerkleinern.)
  3. Die Masse in zwei 9 Zoll große Schichtkuchenbleche geben und fest in das Blech drücken.
  4. Das Blech 5 Minuten lang backen und danach den Teig abkühlen lassen.

Füllung

  1. Die Speisestärke in dem Sojadrink auflösen.
  2. Die restlichen Zutaten in einem Mixer vermischen bis ein feiner Teig entsteht.
  3. Den Teig in die bereits gebackene Kruste geben und alles für 30 Minuten oder bis der Kuchen etwas braun ist backen.
  4. Am Ende den Kuchen ca. 2 Stunden abkühlen lassen bis er fest ist.

 

Ein Kuchen ergibt 10 Kuchenstücke.

Bildquelle: w.r.wagner / pixelio.de




Diese Seite ist hier zu Hause: http://www.gv-nachhaltig.at/rezepte/desserts/einzelansicht/rezept/tofu_kaesekuchen.html?tx_recepto_pi1[dynmenge]=10&tx_recepto_pi1[action]=show&tx_recepto_pi1[controller]=Rezept&tx_recepto_pi1[format]=print&cHash=0d0fccbc2b01a2b841933e117c89f1a7